2015 - Coca Cola Deizisau

Neujahrstreffen 2015 des Bundes der Getränkebetriebsmeister


Ins beschauliche Deizisau führte das diesjährige Neujahrstreffen des Bundes der Getränkebetriebsmeister. Der dort ansässige Coca-Cola Abfüllbetrieb bot mit seinen Glas- und PET Mehrweg-Abfülllinien beste Voraussetzungen für ein interessantes und abwechslungsreiches Treffen.
Der Einladung von Andreas Dederer (Betriebsleiter) und Johannes Genze (Leiter Abfüllung) folgten 10 Getränkebetriebsmeister an die idyllisch am Neckar liegende Gemeinde, in der Nähe der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart.


Nach der freundlichen Begrüßung durch Andreas Dederer und Einnahme der Begrüßungshäppchen wurde die historische Entwicklung des Coca-Cola Standortes mit Hilfe einer Präsentation erläutert.
Der 1957 gegründete Betrieb ist Arbeitgeber von 340 Mitarbeitern.

Einige wichtige Jahre und Veränderungen des Standortes waren:

 

1986 Erweiterung der Verladehalle
1989 Zusammenschluss von 9 Konzessionen in Süddeutschland
1993 Zusammenlegung der Betriebe Deizisau und Fellbach in Deizisau
Neubau der 2. Hälfte neue Lagerhalle und obere Produktion für die PET-Produktion
Erweiterung des Geländes zur Schaffung von Lagerflächen
1996 Einführung der 3-Schicht-Produktion in der PET-Anlage
1997 Zusammenschluss mit der CCE AG mit Sitz in Berlin
2012 Einführung der 3-Schicht-Produktion in der Glas-Anlage

 

Eine Optimierung der Hofflächen 2012 schlug mit über 1.4 Millionen Euro zu Buche.
In den Jahren 2011 bis 2014 wurden am Standort ca. 4 Mio. Euro in Prozessoptimierungen und in den Austausch einzelner Maschinen investiert.
Darunter fallen unter anderem neue Leerflascheninspektoren, neuer Sniffer, Optimierung der Glas- und PET Flaschenreinigungsmaschine, Modernisierung PET-Füller, Modernisierung der Sortieranlagen, neuer Einpacker PET, neue Etiketiermaschine Glas, neue Füllermanagementsysteme in Glas & PET, neue Zuckerlöseanlage inkl. dem Außensilo und der HKZE, neuer Abschrauber Glas und vieles mehr.

 

Am Standort Deizisau werden auf der Glaslinie die Packungsgrößen 0,2l, 0,33l und 0,5l gefüllt.
Auf der PET-Mehrweglinie erfolgt die Produktion der 0,5l- und 1,0l-Flaschen.

 

Das Produktsortiment erstreckt sich über 15 verschiedene Sorten, wie z.B. neben den bekannten Coca-Cola Getränken auch die verschiedenen Fanta-, Mezzo Mix-, Sprite- und Lift-Sorten.

 

Ebenfalls interessant waren die Ausführungen zu den sehr hohen Coca-Cola Qualitätsstandards.
Die stetige Verbesserung der Arbeitssicherheit sowie der betriebliche Umweltschutz durch nachhaltige Ressourcennutzung sind fest in der Unternehmensphilosophie verankert.
Durch regelmäßige interne und externe Audits wird die Einhaltung der Vorgaben sichergestellt.

 

Bei einer darauf folgenden Betriebsführung konnten Herr Dederer und Herr Genze eindrucksvoll aufzeigen, wie sich der Standort innerhalb der letzten 4 Jahre kontinuierlich verändert und an den Stand der Technik angepasst hat. Eine größere Herausforderung stellte die Sanierung des Fußbodens in der Abfüllhalle dar, der eingebracht werden musste, ohne die Abfüllmaschinen und Transporteure abzubauen.

 

Das anschließende gemeinsame Abendessen wurde in Esslingen im Landgasthof Jägerhaus eingenommen. Auch bei der Wahl dieses hervorragenden Restaurants hat das Organisationsteam eine gute Entscheidung getroffen.
Vorwiegend regionale Gerichte wurden perfekt zubereitet, angerichtet und serviert.
Noch bis lange nach Mitternacht wurde in einer sehr unterhaltsamen Gesellschaft diskutiert und gefeiert.

 

Der Vorstand der Getränkebetriebsmeister bedankt sich im Namen aller Mitglieder bei Andreas Dederer und Johannes Genze für ein perfekt organisiertes und interessantes 8. Neujahrstreffen.
Ein besonderer Dank geht an die Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, welche diese Veranstaltung komplett finanzierte und darüber hinaus alle Teilnehmer zum Abendessen einlud.

 

Gruppenbild Andere

 

Zusätzliche Informationen