2006 - Bad Meinberg

Jahrestreffen 2006 in Bad Meinberg:

Das jährlich stattfindende Treffen wurde in diesem Jahr vom Bad Meinberger Mineralbrunnen ausgetragen - organisiert durch Volker Schlingmann und Ralf Hackemack. Als Veranstaltungsort diente die wunderschöne Kulisse der Burg Blomberg in der sich ein Hotel befindet.

 

Nachdem sich Freitagabend alle Gäste dort eingefunden hatten startete das Rahmenprogramm mit einer Ansprache der Organisatoren Volker Schlingmann und Ralf Hackemack. Im Anschluss wurde das Buffet eröffnet - der Startschuss für ein wirklich gelungenes Wochenende war damit gegeben . Gegen 21 Uhr stand dann noch die Mitgliederversammlung an, zu dieser sich die Getränkebetriebsmeister/innen in einen separaten Raum zurückzogen.

Der Vorsitzende eröffnete die Versammlung und gab die Tagesordnung bekannt. Die wichtigsten Punkte waren die Änderung der Vereinssatzung die Entlastung des Vorstandes und des Kassenwartes mit anschließender Neuwahl. . Nachdem die Tagesordnung durchgearbeitet und der neue Vorstand gewählt war, wurde bis spät in die Nacht gefeiert und es fand ein reger Erfahrungsaustausch statt.

Am Samstagmorgen ging es für die Herren bereits früh los. Um 8 Uhr begannen nach einer kurzen Begrüßung die Fachvorträge der Firmen KHS, Krones und Sidel zu aktuellen Themen der Produktionstechnik.

Gegen 8.30 Uhr ging es für die Damen (Partner) los, die die Rattenfängerstadt Hameln besuchten und dort an einer Stadtführung teilnahmen.

Nachdem die die Fachvorträge beendet waren und die Getränkebetriebsmeister/innen noch einen kleinen Imbiss zu sich nahmen, ging es mit dem Bus zum Bad Meinberger Mineralbrunnen. Dort angekommen wurde der Betrieb mit laufender Abfüllung besichtigt und die Teilnehmer konnten Ihre Fragen an das Personal sowie an Mitarbeiter der Herstellerfirmen richten.

Nachdem die Damen/Partner in der Burg Blomberg einen Imbiss zu sich genommen hatten wurden Sie ebenfalls zum Bad Meinberger Mineralbrunnen gebracht wo dann auch mit Ihnen eine Betriebsbesichtigung stattfand.

Nach der Besichtigung fuhren wir gemeinsam mit dem Bus zurück zur Burg Blomberg und hatten dann 2 Stunden zur freien Verfügung. Auf dem Hotelzimmer lag auch schon für jeden ein mittelalterliches Kostüm bereit, welches jeder für das Abendprogramm anziehen musste.

Um 17 Uhr trafen wir uns alle auf der Terrasse des Hotels. Dort wurden wir von "Gauklern" abgeholt und gingen in den Burggarten. Wo bereits alles für die anstehenden Ritterspiele aufgebaut war. Aufgeteilt in 4 Gruppen begannen die Spiele wie z.B. das Hufeisenwerfen, Tauziehen, Bogenschießen und vieles mehr. Die Stimmung war spitze und es gab viel zu lachen.

Nach den Spielen ca. gegen 19.30Uhr ging es dann in den Gewölbekeller der Burg. Nach einer inneren und äußeren Desinfektion durch das Hotelpersonal begannen wir mit einem mittelalterlichen Mahl, das von den Gaukler mit einem musikalischen und schauspielerischen Unterhaltungsprogramm umrahmt wurde. Mit Ihrem Programm unterhielten Sie uns in den Pausen der einzelnen Menügänge und wir amüsierten uns köstlich! Alle waren einstimmig der Meinung, das es etwas ganz besonderes war!

Im Anschluss an das hervorragende Essen wurde unsere lieber Kollege Wilfried Hübeler in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Der Geschäftsführer des Bundes der Getränkebetriebsmeister Peter Löwe sowie der 1.Vorsitzende Günter Thielen bedankten sich für die langjährige und hervorragende Mitarbeit im Vorstand und hoben sein stets großes Angagement hervor.

Anschließend klang der tolle Abend in gemütlichem Beisammensein aus. Am Sonntagmorgen wurde dann noch einmal gemeinsam gefrühstückt und im Anschluss begaben sich dann alle auf die Heimreise.

Wir möchten uns hiermit für das wunderschöne Wochenende ganz herzlich bei den Organisatoren Volker Schlingmann und Ralf Hackemack, sowie bei unseren Sponsoren ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre bedanken!

Ein besonderes Dankeschön geht an:

Bad Meinberger Mineralbrunnen
Krones
KHS
Sidel

Einen schönen Gruß an alle Getränkebetriebsmeister/innen, wir hoffen Euch auch beim nächsten Jahrestreffen wieder zusehen.