2015 - Bad Meinberg

  • Drucken

Nils Lange, Bund der Getränkebetriebsmeister e.V.    Dodow, den 01.04.2015

19. Ausbildertagung in Bad Meinberg

Der Bund der Getränkebetriebsmeister hat sich die Aufgabe und das Ziel gesetzt, den Ausbildungsberuf Fachkraft für Lebensmitteltechnik in die Getränkeindustrie zu implementieren. Um diese Aufgabe zu „Meister’n“, werden und wurden im Rahmen der Ausbildertagung die Anforderung und die Beschreibung des Berufsbildes diskutiert und in Zusammenarbeit mit den Verbänden kommuniziert.

Um Branchen übergreifend zu agieren und um Nachwuchs zu gewinnen und zu rekrutieren, entstand ab 2014 die Zusammenarbeit mit dem Bund der Doemensianer e.V.. Dies war naheliegend, da die Studiengänge der Vereine unter dem Dach der Doemens Akademie in München beheimatet sind.

Am 27. und 28.03.15 fand die 19. Ausbildertagung in Bad Meinberg statt. Es trafen sich diesjährig 17 Teilnehmer zuzüglich der Referenten. Gastgebendes Unternehmen war in diesem Jahr die Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen GmbH & Co. KG.

20150327 173914 AT15 2

Nach der Begrüßung durch Nils Lange, Tagungsleiter und zweiter Vorsitzender des Bundes der Getränkebetriebsmeister e.V., und dem Willkommen durch Volker Schlingmann, Geschäftsführer der Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen GmbH & Co. KG, startete ein umfangreiches Informations- und Austauschprogramm.

Als Einführung erläuterten Kirstin Brüsehaber (QM/ Ausbildungsbeauftragte) und Karsten Kichelmann (Technik/Ausbildungsbeauftragter) der Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen GmbH & Co. KG die Arbeit mit den Auszubildenden und die Ergebnisse der letzten Jahre. Ein Kernpunkt des Referats und der Diskussion war die Werbung von Auszubildenden durch Schulpraktika mit Vorstellung Ausbildungsplan, Arbeit an Maschinen und Prüfen der persönlichen und fachlichen Kompetenz.

Ein weiterer neuer Aspekt in der Ausbildung wurde durch Herrn Dr. Richard Plapperer (Dozent Doemens) mit dem Vorstellen des neuen e-learning Portals der Doemens Akademie präsentiert. Die Vor- und Nachteile dieser neuen Form des Lernens erfordern ein hohes Maß an Selbstdisziplin, um die positiven Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Die Kombination e-learning und Präsenzunterricht bilden das blended-learning.

Der Bund der Doemensianer e.V. war in diesem Jahr durch ihren Präsidenten Dieter Borghorst vertreten. Dieter Borghorst präsentierte die in 3-jähriger Tätigkeit überarbeitete Verordnung der Berufsausbildung Brauer und Mälzer. In dieser wird wieder verstärkt auf die praktischen Fähigkeiten Wert gelegt. Neu aufgenommen wurde das Warten/Steuern/Regeln.

Im Anschluss ging es in den Workshop „Erstellung eines Fragebogens an Auszubildende“, um die Grundlage eines Werbeflyers für Falet in der Getränkeindustrie zu erstellen. Dieser Workshop baut auf den Erkenntnissen des Vorjahres auf und wurde mit einem erweiterten Kreis in Gruppenarbeit und Diskussion zum Ergebnis geführt.

Abschluss des ersten Tages bildete ein Betriebsrundgang in der Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen GmbH & Co. KG. Dieser wurde durch die Auszubildenden organisiert und durchgeführt. Im Rahmen der Besichtigung präsentierten sie ihre Arbeitsplätze und den Stand ihrer Ausbildung.

Der zweite Tag begann mit der Vorstellung des BfW durch Frau Lübker, Herr Mews und Herr Mittelstädt. Das BfW-Unternehmen für Bildung, ist ein Weiterbildungsbetrieb für vorhandene Mitarbeiter und assistierend in der Ausbildung. Dies inkludiert die Rekrutierung aus Qualifizierungsmaßnahmen unter Nutzung von Fördermöglichkeiten.

Abschließend referierte Herr Dr. Richard Plapperer über die Möglichkeiten der Bindung der Auszubildenden an den Betrieb und die Möglichkeit die Attraktivität zu steigern.

Die diesjährige Tagung war für alle Teilnehmer eine gelungene Veranstaltung, in der sich gezielt eingebracht und ergebnisorientiert zusammen gearbeitet wurde. Vielen Dank an den Veranstalter und die Organisatoren.

Die 20. Ausbildertagung wird am 18./ 19.03.2016 stattfinden, der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

 20150328 113053 AT15 3